Zuchthaus - Museum Untermaßfeld

200 Jahre Knast in Untermaßfeld.

Ein Blick hinter die Gefängnismauern, Einblick in die Welt „da drinnen“, bleibt jedem erspart, sofern er nicht mit dem Gesetz in Konflikt gerät. Nun ist erstmals ein Blick „in diese andere Welt“ möglich. In einem Museum, das in dieser Form in Deutschland eine Einmaligkeit darstellt, nirgendwo anders ein zweites Mal existiert. Anhand von reichlich dokumentarischem Material sehen Sie, wie sich die Justiz in den letzten 200 Jahren entwickelt und verändert hat. Wie sah der Strafvollzug im Jahr 1813 aus? Wie hat er sich weiterentwickelt oder verändert in den Jahrzehnten nach dem Herzogtum? Im deutschen Kaiserreich, in der Weimarer Republik, im Dritten Reich, im Nachkriegsdeutschland und in Zeiten der DDR? Und welche Bedingungen gibt es für die Gefangenen heute im Freistaat Thüringen in der Bundesrepublik Deutschland?

Öffnungszeiten:

März - November

Jeden 2. und 4. Samstag im Monat

von 12:30 Uhr - 16:30 Uhr

Letzter Einlass: 15:45 Uhr

Zur Beachtung:

Bitte bedenken Sie, das Sie sich auf dem Gelände einer JVA befinden das Videoüberwacht wird.

Aus Gründen der Sicherheit kann sich jederzeit eine sofortige Schließung des Museum erforderlich machen.

Kontakt

Zuchthaus - Museum 
Burg- und Heimatverein Untermaßfeld e.V.
Herr Bornkessel 
Karl-Marx-Straße 8
98617 Untermaßfeld

Telefon: (0179) 1373152

 
« Zur Übersicht

Anfahrt